Die Welt braucht mehr Liebe – Blogger spielen Liebeslieder

.
.

.
.
Arabellas Idee finde ich prima und beteilige mich gerne an der Aktion:

https://teil2einfachesleben.wordpress.com/2017/04/22/aufruf-die-welt-braucht-mehr-liebe-blogger-spielen-liebeslieder/

Was wäre das Leben ohne Liebe und ohne Musik….

Der Song ist aus dem Film: -Halt mich fest-

Der Film ist schon älter(2000). Als ich ihn sah, hat er mich berührt.
Immerhin sind die Beiden seitdem tatsächlich ein Paar, haben sich beim Dreh verliebt.

Den Song höre ich immer mal wieder gern.
.
.

.
.

von Ariana Veröffentlicht in Allgemein Verschlagwortet mit

Kleine Blogpause

.
.

Frohe Ostern allen Lesern.

🐰🐣🌸
.
.
Ich verabschiede mich für ein paar Tage in eine kleine Pause.
Habt alle eine gute Zeit und lockt die Sonne hervor. 🌞
.

von Ariana Veröffentlicht in Allgemein

Bis die Tage…

.
.

Lichtvolle, frohe Tage
und
eine gute Zeit zum Jahresausklang
wünsche ich allen Lesern

.
.

…und weil immer noch mein Favorit, dieses Jahr noch einmal:

.
.
.

.
Habt alle eine gute Zeit, ich werde die nächsten Tage kaum bis gar nicht online sein.
.

Wortleise

.
.
Liebe greift nie ins Leere…

lässt sich still nieder
wie Bodensatz auf dem Grund –

reift und erblüht
wie Mondblumen in der Nacht –

lässt Sehnsucht brennen
wie Sommerfieber in den Adern –

legt sich schlussendlich
zärtlich und wortleise
wie ein Zauber um dich
.

Kleine Pause

.
.
Ich wünsche allen schöne und hoffentlich sonnige Ostertage.
Habt eine gute Zeit.

Da ich die nächsten Tage verreist bin werde ich nur ab und zu mal in die Bloggerwelt schauen können, dafür vielleicht in den Sternenhimmel vom Dachfenster zuhause, so wie früher als Kind.
.

.
.

 Lichtvolle, frohe Tage

und

 eine gute Zeit zum Jahresausklang

wünsche ich

allen Lesern

 

 

.

.

Außer Gefecht

.
.
Seit Tagen Angriff der Viren,
am Wochenende der Ausbruch –
heute noch immer
außer Gefecht
und weiterhin das volle Programm
von heißem Tee bis Inhalation
und hoffentlich ein paar schöne Tagträume,
nachdem die Nacht so schlaflos,
zäh und quälend dahin zog
und jeder Traumansatz
sich in der Kälte der Nacht verlor.

Heute begrüßt mich der Tag
mit herbstgoldenem Sonnenschein
und bald werden auch wieder
Sternenworte in dunkle Nacht
und Seele fallen.
.

Sommerverlängerung

.
.
Bin dann mal weg,
um Sonnenenergie zu tanken
und Meerluft zu atmen,
Seele baumeln zu lassen
und hoffentlich
mit neuen Inspirationen
im Rückgepäck.

Allen Lesern wünsche ich eine gute Zeit
und wer weiß,
vielleicht schicke ich ja mal ein paar Sonnengrüße
von unterwegs.

In diesem Sinne Tschüssi und bis dann…
.

von Ariana Veröffentlicht in Allgemein Verschlagwortet mit

Kleine Osterpause

.
.

Flieder
.
.
Ich wünsche allen Lesern schöne Ostertage.

Ein paar Tage zurück
in die Kindheit,
ins weit entfernte Elternhaus,
schlafen im alten Kinderzimmer,
bei den Eltern sein,
Kind sein –
Erinnerungen, die einholen
und aufleben,
Geräusche, Gerüche,
die Zeit,
als wäre sie stehen geblieben
und doch jedes Jahr mehr
die Spuren der Vergänglichkeit
und das Hoffen,
auf ein gesundes Wiedersehen.
.

Blogpause

.
.
Auszeit – Erholungszeit für etwa 2-3 Wochen.

Ab Freitag nicht mehr online,
nur meine Gedanken und Gefühle,
die sich in den Sternen spiegeln.

Ich wünsche allen Lesern eine gute Zeit und freue mich dann auf ein Wiederlesen.

Ciao
.

Gummibärchen

.
.
Gerade schaue ich in den Briefkasten vor der Haustür
und was sehe ich:

eine kleine Tüte Gummibärchen 🙂

hmm…….ist doch mal was anderes als immer nur Werbung
und Rechnungen.
Jedenfalls hatte ich das noch nie im Briefkasten
und empfand das als kleine, süße Überraschung.

Wer das Tütchen dort hinein gesteckt hat wird wohl ein Geheimnis bleiben.
.

Bis dann..

Egal wo wir uns auf der Welt befinden,
die Sterne leuchten über uns,
der Mond singt leise sein Lied,
Gedanken fliegen durch Zeit und Raum
und unser Herz verweilt dort,
wohin sich unsere Seelen(gedanken) ausrichten.

In diesem Sinne bin ich dann mal weg
und doch auch nicht.
Egal wo auf der Welt hier jemand liest
oder anwesend ist,
wünsche allen und mir
eine gute Zeit.

Bis dann *wink* 🙂

Ein Knopfdruck zum Ende

Censay

Warum vertrauen wir uns, wenn wir uns wenig kennen, so leicht alles an…

Darüber habe ich mir, vor Jahren und in einem anderen Zusammenhang, mal Gedanken gemacht. Ich könnte ein nigerianischer Prinz sein, der in England studiert hat und in Spanien Deutsch gelernt hat. Du könntest ein 20 jähriger Junge sein, der sich einen sehr eloquenten Witz erlaubt. Wieder jemand anders könnte sich als du ausgeben. Aber das sind wir nicht. Und was wir sind, wissen wir voneinander dadurch immer noch nicht, selbst wenn wir genau das wiedergeben was wir sein wollen.

Dadurch sind wir befreit. Befreit von den Vorstellungen uns irgendwo über dir Füße zu laufen. Du könntest jetzt in der Bahn neben mir sitzen, lesen was ich geschrieben habe und dennoch wäre unser Leben getrennt.
Anonymität. Darum geht es. Ich glaube, Menschen sind per se uneingeschränkt Vertrauensseelig. Es sind sie Ängste – um die eigene Person, um die…

Ursprünglichen Post anzeigen 220 weitere Wörter