Halt

.
.
Für einen kurzen Moment
ist es wie ein Aufatmen
der Seele,
wie ein Anlehnen,
ein Halt im Haltlosen.
Ich schaue aus dem Fenster,
hindurch die Regentropfen,
die langsam nach unten rinnen –
ein vorbeifliegender Hubschrauber
durchbricht die Stille
und den Augenblick,
indem deine Worte
in mein Herz fallen,
doch meine Augen strahlen weiter,
wie funkelnde Blausterne
in dunkler, stiller Nacht.
.

Advertisements

10 Kommentare zu “Halt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s