Wie ein Kieselstein..

.
.
Wie ein Kieselstein im Flussbett
einer unter vielen
vom Wasser umströmt
geformt und geglättet
eingebettet im Zeitenlauf
vergessen als Ding
im todlosen Sein –
nur manchmal glitzernd
im Licht der Sonnenstrahlen
steigt Schönheit empor
und spiegelt Leben
in unzähligen Farben
umliegender Natur,
bis im Schatten der Bäume
sich der Glanz verliert
und sämtliche Nuancen von
grau und dunkel
hinein in den hellen Tag
gebiert.
.

Advertisements

14 Kommentare zu “Wie ein Kieselstein..

    • Steine sind nicht alle gleich geformt, genauso wenig wie Menschen.
      Aber der Versuch, den Menschen bzw. die Masse der Menschen ‘gleich zu formen‘, z.B. durch Manipulation, ist ein interessanter Gedanke, der mir bei deiner Formulierung in den Sinn kommt.(auch wenn mein Text nicht in diese Richtung gemeint ist)

      Interessant finde ich auch immer wieder die unterschiedlichen Interpretationen wie ein Text gelesen wird, das macht es für mich spannend und erweitert sozusagen auch meine Gedankengänge.

      Gefällt mir

      • Du gehst aber immer noch davon aus, dass alle Steine sind und diese von Wasser geformt werden. Was wenn ich ein Blatt bin? Ein Stück Holz? Werde ich dann auch geformt? Forme ich? Begleite ich das Wasser nur?

        Aber ja. Unterschiedliche Ansichten sind was feines.

        Gefällt mir

      • Die Kieselsteine sind ein Beispiel, natürlich kannst du dich auch als Blatt oder Holz oder was auch immer betrachten.(ist nicht wortwörtlich gemeint) 😉 Such dir aus, ob du z.B. ein schwimmendes Blatt im Wasser bist oder ein verwittertes, mit Algen angesetzes Holzstück, ob du dich formen lässt oder selbst formst…Vielleicht, wenn ich weiterspinne könnte man sogar sagen, dass im Zeitenlauf alles vorkommen kann, vom Formen, vom Verwittern, vom Dahingleiten, von diesem oder jenem Stein oder Holz oder was auch immer… 🙂

        Gefällt mir

  1. geformt durch Wasser und durch andere Kieselsteine erhält jeder seine eigene Form und wirkt als einzelner und unter vielen in gemeinschaft und doch selbst

    Gefällt mir

  2. ein schöner text. wie ein kieselstein zu wirken wäre gar nicht so eine schlechte idee – manchmal in den vordergrund rücken, oft aber einer von vielen sein ohne, dass es stört

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s