Danke

.
.
Während ein sanfter Wind
die Wolken langsam vertreibt
atme ich tief durch,
gerade so als wäre mir
die Luft ausgegangen
von all den Widerwärtigkeiten,
die das Leben manchmal
versucht in die Seele zu schwemmen.

Wie gut fühlt sich dann
eine milde, sanfte Brise an,
die wie ein Hauch
Herz und Seele streift,
etwas von der Schwere nimmt
und wie eine liebevolle Umarmung
sich um meine Traurigkeit legt.

DANKE
.

Advertisements

14 Kommentare zu “Danke

  1. Wellenspiel

    Die Widerwärtigkeiten des Lebens
    sind die Stürme des Meeres,
    über das wir stetig fahren.

    Mal ist die Luft flau,
    und unser Schiff bleibt ruhig,
    aber ohne Wind bewegt sich nichts.

    Dann stürmt es wieder
    und wir fahren
    mit dreifacher Geschwindkeit

    über das auf und ab der Wellen,
    die unser Leben symbolisieren
    und eigentlich bestimmen.

    Ein schöner Südwind wäre angebracht,
    der uns zusammen schaukelt,
    unser Segel sanft bebläst

    wie ein Flötenspieler in der Nacht,
    der unter allen Sternen bläst sein Lied,
    das traurig macht

    und nachdenklich und demütig
    ganz leise in sich weint
    auch vielleicht weinen macht

    und seine Melodie,
    so edel, rein und liebelich
    in allen Sternen parkt,

    dass du sie findest in der Nacht,
    dass du sie hörst
    und dass du hörst,

    was ungesagt.

    ©Dunkelpoet

    Gefällt mir

  2. LIebe Ariana,
    diese wundervolle sanfte Umarmung, die sich um unsere Traurigkeit legt, wenn wir es in uns gerade schwer ist, die wünsche ich uns allen von Herzen. Ich durfte sie gerade in letzter Zeit mehrmals fühlen.
    Deine Worte berühren mich oft – hier auch wieder.
    Einen LIEBEvollen sanften 1.Advent wünscht dir
    Marina

    Gefällt mir

    • Danke liebe Marina, es freut mich, dass du solch eine Umarmung erfahren durftest und darfst. Das wünsche ich auch jedem Menschen, gerade in schweren Zeiten ist es so wichtig.
      Ich wünsche dir einen schönen, besinnlichen 1. Advent 🙂

      Gefällt mir

  3. Liebe Ariana 😉
    welch wundervolle Zeilen, die wie eine sanfte Brise auch mein Herz berühren.
    Meine Hände reichen nicht mehr aus für die Ehrerbietung dieser so feinen Lyrik.
    So sende ich unterstützend eine sanfte La- o- La Welle in deine Richtung und sage, ich danke dir sehr fürs Lesen lassen.
    Ich wünsche dir einen besinnlichen und wunderbaren 1. Advent
    Liebe Grüße
    Heike

    Gefällt mir

  4. ES ist sehr sehr schön, dein wunderbar versöhnlich klingendes Gedicht über das tröstliche Wärmen der Seele. Und ich stelle mir automatisch vor, was diese sanfte Brise alles sein könnte – Anteilnahme, ein Lächeln, ein freundlicher Blick, eine liebevolle Geste…
    Herzliche Grüße,
    Marlis

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s