Spiegeln

.
.
Lass uns spiegeln
in stillen Stunden,
einander betrachten
mit Augen,
die nach innen gerichtet,
um uns in der Tiefe
zu erfassen
bis in den Seelengrund.
.

Advertisements

9 Kommentare zu “Spiegeln

  1. Seelenharmonie

    Wenn zwei Seelen sich spiegeln
    im Takt, im Rhythmus
    derselben Melodie,

    dann steht die Zeit plötzlich still
    und nichts atmet mehr
    für diesen Moment:

    Welt und Weltall versinken
    in der Unendlichkeit
    des ewigen Seins.

    Und alles ist Musik,
    ist Harmonie,
    ist Liebe.

    ©Dunkelpoet

    Nicht einfach für mich, deine Lyrik in meiner zu spiegeln, wo du doch immer das perfekte Bild entwirfst und in jedem Text noch besser schreibst. Du forderst mich zur Höchstleistung und bist für mich nicht nur die beste Lyrikerin, sondern auch die beste Muse, die ein Dichter sich denken kann, wenn ich mich überhaupt so nennen darf. Was schreibt in mir bist du: Ich bin nur das Medium und ich danke dir einmal mehr für das, was du in mir bewegst und aus meiner Seele ans Licht zerrst. Danke meine liebe Muse. Ohne dich gäbe es auch dieses Poem nicht ❤

    Gefällt 1 Person

    • Oh, danke für dein schönes Gedicht dazu. ❤

      Dein Lob macht mich ganz verlegen und freut mich zugleich und du weißt, wie sehr ich auch deine Gedichte mag, der du dich in Herzen schreibst. 🙂

      Ich liebe das Schreiben, mich darin auszudrücken, trotz dass ich oft stolpere und phasenweise fast gar nichts kommt. Das wechselt bei mir leider immer wieder.
      Aber ich bin froh, dass ich (wieder) dazu gefunden habe.
      Einige Wege bin ich in meinem Leben gegangen, habe mich ausprobiert, aber im Schreiben fühle ich mich doch am wohlsten. Hab schon als Teenager kleine Texte geschrieben und gerne Gedichte gelesen, bin dann aber viele Jahre davon abgekommen, naja, wie das Leben so spielt.
      So, genug geplaudert.. 😉

      Gefällt 1 Person

      • Wie schön, mal was über dich zu erfahren. Du darfst nicht vergessen, dass ich ne Menge über mein Leben preisgebe, aber von dir nichts weiß. Ich bin auf der anderen Seite auch nicht neugierig und stelle keine Fragen. Ich selbst möchte geheimnisvoll bleiben und liebe Geheimnisse. Dein Dichter 🙂

        Gefällt mir

      • Geheimnisse liebe ich auch..und wie es der kleine Prinz so schön sagt: Das Wesentliche ist unsichtbar. Was jemand von sich preisgibt ist eine Sache, aber sich in den anderen hineinfühlen und das Verborgene zu erspüren kann viel mehr aussagen. 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s