Hoffnungsblau

.
.
Mit den Kranichen
ziehen Träume
weit übers Land,
zurück bleibt mein Sehnen
in nebelverhangener Tristesse.
Doch irgendwann im Irgendwo
ergießt sich ein Tropfen
Hoffnungsblau in
Herbst-und Winterstille
und erfüllt mein Herz
bis zum Rand.
.

Advertisements

6 Kommentare zu “Hoffnungsblau

  1. Ergründen

    .. die Weite des Abendhimmels
    und zwischen alle Sterne
    deinen Namen
    ins Blaue träumen.

    Leuchtend und strahlend,
    die Nacht erhellend
    wie ein Wetterleuchten:

    Ariana.

    ©Dunkelpoet

    Guten Morgen meine Sternenmuse. Diesmal hat mich die Farbe ‚blau‘ inspiriert. Eigentlich wollte ich nicht wieder gleich hier veröffentlichen, um andere Poeten usw. nicht abzuschrecken, aber ich habe das Poem schon die ganze Nacht zurück gehalten und muss es jetzt einfach loswerden. Ich hoffe, es sagt dir einigermaßen zu ❤

    Gefällt 1 Person

    • Guten Tag mein Herzenspoet und danke für dein schönes Poem. ❤

      Gibt es ein schöneres Blau als das Himmelsblau,
      das sich in seiner Weite über uns ausspannt,
      in das wir träumend versinken
      bis die Sterne leuchten
      und sich Hoffnung mit Sehnsucht verbindet?

      Ach noch etwas:
      Herzlichen Glückwunsch zu deinem 100sten Kommentar heute hier im Blog.
      Du bist aufgerückt an erste Stelle der Kommentatoren. 🙂

      Vielleicht ist das ja mal ein Ansporn für andere. 😉

      Gefällt 1 Person

      • Schon hundert Kommentare? Wie die Zeit vergeht: Gestern kannten wir uns noch nicht .. 😉

        Ich wünsch dir einen netten Abend, eine gute Nacht und süße Träume. Wenn dir kalt ist, träum dich zu mir: Ich wärme dich etwas in meinen Armen. Keiner soll kalte Füße haben .. 🙂

        Gefällt mir

      • Ok danke, das mach ich, ist so kalt geworden, da ist sich wärmen gut. 🙂
        ..und wegen der kalten Füße hab ich mir heute ganz flauschige Hausschuhsocken gekauft(oder wie immer man das nennt) 😉

        Schlaf gut 🙂

        Gefällt mir

  2. Liebe Ariana 😉
    Das „Irgendwann im Irgendwo“ kann manchmal ganz nah sein. Man muss dann nur die Augen öffnen und danach greifen.

    Schöne Worte hast du wieder mal gefunden, die mir stets eine liebe morgendliche Streicheleinheit meiner Seele verursachen. Danke dafür
    Wünsche dir einen wunderbaren Start in den heutigen Tag
    Liebe Grüße
    Heike

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s