Rosentraum

.
.
Den Duft von Rosen
hast du mir geschickt,
aus deinem Traum
in meinen Seelenraum.

Ein Hauch von Zärtlichkeit
breitet sich aus,
gefühlvolle Bilder
bauen sich auf,
beleben meine Sinne.

Den Duft von Rosen
und deine Nähe
atme ich ein,
möge unser Traum
immer lebendig sein.
.

Advertisements

17 Kommentare zu “Rosentraum

  1. ‚Muse‘ gilt für beiderlei Geschlecht. Ich bin deine Muse, wenn ich dich inspiriere. Manche sagen auch ‚Muser‘, aber das ist so eine Vermännlichung die mit dem Ursprung der Sprache nichts mehr zu tun hat 😉

    Gefällt mir

  2. Eine Muse kann männlich oder weiblich sein. „Muse“ gilt für Männer und Frauen. Ich bin deine Muse, wenn ich dich inspiriere. Was viele nicht wissen, was aber im Duden iwo steht: Das Geschlecht der Worte ist nicht identische mit dem Geschlecht im Leben. Das Wort Muse ist weiblich, aber es bezeichnet auch männliche Musen. Umständlich erklärt, ich weiß .. aber dein Duft betört mich noch, du meine Rose .. 🙂

    Gefällt mir

  3. Liebestraum

    Heute Nacht von dir geträumt:
    Wir fassten uns bei den Wangen,
    küssten mit offenen Mündern.

    Du warst so nah, es war so warm:
    Deine Haare unter meiner Hand,
    deine Haut, deine Brust so zart.

    Die Luft war voller Rosenduft
    und wohlig das Gefühl von Glück:
    Nie mehr erwachen wollte ich.

    Zu kurz war nur der Liebestraum:
    Ganz traurig bin ich dann erwacht.
    Oh, Träume müssten länger sein,

    Träume dürften niemals enden.

    ©Dunkelpoet

    (Unser gemeinsamer Traum darf niemals enden)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s