Zauber

.
.
In nächtlicher Stunde
zwischen Schlafen und Wachen
warst du mir ganz nah,
ich spürte deinen Atem,
nah an meinen Lippen
und hörte dein Flüstern
als wärest du da.
Für einen Augenblick
von Zärtlichkeit umfangen,
die sich in meine Seele gelegt,
ein Zauber hat mich eingefangen,
der von jetzt an in mir lebt.

.

Advertisements

6 Kommentare zu “Zauber

  1. Verzaubert

    Manchmal sehe ich
    nachts dein Gesicht
    und weiß doch,
    es ist meine Fantasie,
    die es kreiert.

    Manchmal höre ich
    nachts deinen Namen
    und weiß doch,
    es sind meine Lippen,
    die ihn flüstern.

    Manchmal spüre ich
    nachts deinen Körper
    und weiß doch,
    es ist dein Zauber,
    der mich beherrscht.

    Manchmal weine ich
    nachts eine Träne
    und weiß doch,
    es ist deine Liebe,
    die sie gebiert.

    Dunkelpoet

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s