Lavendelfeld

.
.
Einst ging ich durch blühendes Lavendelfeld. 042
Betörend Duft hing in der Luft
und lies mich schnell ermüden.
So sank ich weich in Lavendeltraum
und flog durch Erinnerungswelten.

Ein warmer sanfter Sommerwind
umspielte meine Sinne.
Mein Blick ging bis zum Horizont
und Himmelsblau traf meine Augen.

Dann sah ich dich im Sonnenlicht,
deine Konturen pastellfarben,
wie gemalt mit Pinselstrich.

Du beugtest dich dicht über mich
und plötzlich war es still und dunkel,
die Zeit war lautlos vorgerückt
in nächtliche Traumfänger Stunde.

Im grenzenlosen Sein sternenbesäter Weite
durchschritten wir Raum und Zeit,
bis wir zusammen erwachten
im Morgentau perlenbesetztem Lavendelfelds.

Geblieben ist der Geschmack von Sommer,
von Sehnsucht und Lavendelblau,
von Küssen, die in Endlosschleifen
durch meine Träume ewig reisen,
bis einmal wir uns werden treffen
an diesem geträumtem Lavendelfeldort.
.

Advertisements

6 Kommentare zu “Lavendelfeld

  1. Jeder hat seinen Lavendelfeldort, von dem er träumt – was für ein schöner Vergleich, und wie schön, schon im Frühling vom Sommer zu träumen, vom Lavendelfeldort….
    Liebe Grüße,
    Marlis

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s