Lächeln

.
.
Du bist nicht hier,
nicht bei mir,
bist fern –
doch ich spüre
deine Nähe,
deine Wärme –
mein frösteln weicht,
mein Herz geht auf –
sehnsüchtig schaue ich
in den wolkenverhangenen Himmel
und lächle, lächle dir zu.
.

Advertisements

5 Kommentare zu “Lächeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s