Spieglein, Spieglein..

.
.
Spieglein, Spieglein bist du mir-
mit einem Blick in deine Augen,
so unergründbar voller Sehnen,
verlier ich mich in dir.

Du schürst die Glut,
das Feuer brennt-
die Flammen züngeln lichterloh
an einem Ort im Nirgendwo.

Spieglein, Spieglein deine Tiefe
nimmt mich mit
und trägt mich fort-
in die Träume deiner Seele,
in die sternenklare Nacht-
schwebend bis zur Morgenröte,
wo der Tag in uns erwacht.
.

Advertisements

4 Kommentare zu “Spieglein, Spieglein..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s