Seltsam

Es schweigt und dieses Schweigen ist für mich unerträglich.
In dieser Unerträglichkeit des Schweigens findet etwas Seltsames statt.

Du wanderst mit mir durch das Spektrum der Gefühle hindurch.
Doch wie durch einen Zauber landest du immer wieder in meinem Herzen
und berührst meine Seele, die sich sanft und leise nach dir ausstreckt
und dann

bist du da
und mir nah.

Ist das nicht seltsam?

Advertisements

14 Kommentare zu “Seltsam

    • …das Gedankenkarussell dreht sich, wie der Hamster im Hamsterrad, doch irgendwann fällt sogar der Hamster raus, spätestens wenn er nicht mehr kann und erschöpft ist…….oder der Sprung, der Sprung in ein anderes Verstehen…..ich weiß nicht, ob es jemals geschieht, es ist nichts, was ich zu bestimmen habe…

      Gefällt mir

      • Du formulierst es so, als hättest du die Wahl anzuhalten. 😉

        Bei allem Schmerz: es wird besser. Nicht gut. Da wird es nur wenn du es willst. Aber es wird besser. Auch wenn du es nicht willst^^

        sonnige Grüße von einem Hamster, der ddie Sonne nicht vergessen will

        Gefällt mir

      • Formuliere ich so? jedenfalls meinte ich es nicht so. Ich bin ziemlich müde und platt, war kein guter Tag heute und sehr anstrengend. An solchen Tagen fällt manchmal etwas von mir ab, einfach weil ich zu erschöpft bin, dann ist es kurzzeitig so, dass ich aus dem Hamsterrad falle oder es sich langsamer dreht…wie auch immer, jetzt falle ich nur noch ins Bett und schlafe hoffentlich………

        Was du über den Schmerz schreibst, äh……schaffe ich heute nicht mehr drüber nachzudenken, komm da grad nicht ganz mit……….

        …..und die Sonne, die vergisst du schon nicht 😉

        Gute Nacht

        Gefällt mir

      • Es wird besser, so oder so, ok.
        Es wird nicht gut, nur wenn ich es will. Kann ich es wollen? Oder anders gefragt, ich möchte es, aber wie? Habe ich überhaupt Einfluss darauf? Bleibt nicht immer etwas zurück? Vor allem Fragen, offene Fragen?

        Gefällt mir

  1. ich verstehe dieses Schweigen nicht, es muss doch etwas geschehen sein, was ihn dazu veranlasst hat, sich ganz zurückzuziehen. Wäre ich es, würde ich es eventuell erstehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s