Einfach ein bisschen träumen

Einfach ein bisschen träumen,
das sei mir erlaubt,
nicht verlieren im Wunschkabinett.

Einfach ein bisschen träumen,
der Hoffnungslosigkeit gegensteuern
und der Leere ein wenig Fülle bieten.

Einfach ein bisschen träumen,
auch wenn das Schicksal darüber lacht.

Einfach ein bisschen träumen,
nicht verlaufen im Sehnsuchtsland,
wo Gefühle auf Befreiung warten.

Einfach ein bisschen träumen,
nicht erstarren in Leblosigkeit,
die das letzte Licht auslöscht.

Einfach ein bisschen träumen,
nicht flüchten aus der Zeit,
die scheinbar in Maßlosigkeit verrinnt.

Einfach ein bisschen träumen,
nicht untergehen in Einsamkeit,
die sogar der Geselligkeit entspringt.

Einfach ein bisschen träumen,
vom Traum der du bist,
weil mit dir alles so wirklich ist.

Advertisements

7 Kommentare zu “Einfach ein bisschen träumen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s